Partner Aktionen

Aktuelles

Gesundheit & Wohlbefinden

Hörmeister

„Wenn Sie kein Hörgerät sehen, ist es meist von uns“ Astrid Stegle ist Hörakustikmeisterin und Filialleitung des innovativen Hörakustikunternehmens Hörmeister Hörakustik in Sonneberg. Drei Fragen an die Hörakustikmeisterin und Spezialistin für Im-Ohr-Hörgeräte:

Finanzen & Versicherungen

Der Gemeine Holzbock ist die am weitesten verbreitete Zeckenart Europas.

Zeckenbiss: Ist Ihre Unfallversicherung aktuell?

Der Gemeine Holzbock ist die am weitesten verbreitete Zeckenart. Ein Zeckenbiss kann unangenehme Folgen haben – die kleinen Sauger können Überträger von Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis

Energie sparen

Kleidung länger und weniger warm waschen. Kürzer duschen oder die Lampen öfter ausknipsen: Energiesparen funktioniert im Haushalt schon mit kleinen Kniffen. Auch beim Wäschewaschen können

Wohnen & Einrichten

So hält der Tulpenstrauß lange

Frisch anschneiden für längere Freude am bunten Strauß. Mit einem Tulpenstrauß macht man sich selbst und anderen ganz leicht eine Freude, denn die bunten Zwiebelgewächse

Upcycling für zu Hause

Bunte Pflanz- und Blumengefäße selber machen. Blickfänger aus der Mülltonne: Alte Shampoo- und Putzmittelflaschen lassen sich zu dekorativen Vasen recyceln. Eine alte Salatschüssel dient als

Freizeit & Reisen

Der Asia-Garten zeigt mit Bambus, anderen Gräsern und Formgehölzen viel Grün.

Traumgärten für jeden

Ob Designraum, ein Stück Natur oder Urlaubserinnerung – Garten oder Balkon können für jeden Menschen ganz unterschiedliche Funktionen übernehmen. Die wichtigste: Hier möchte man sich

Garten für Selbstversorger

Anbau von Obst und Gemüse gut planen. Selbstversorger brauchen ausreichend Platz. Das gilt jedenfalls, wenn sie im eigenen Garten Obst und Gemüse anbauen wollen, um

Vorteilhaft Leben Partner

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.