Die ambulante Altenpflege der Arche Noris

Möglich lange in den eigenen vier Wänden bleiben – und doch gut umsorgt zu sein. Das ist für viele ältere Menschen ein großer Wunsch. Die ambulante Altenpflege der Arche Noris in Pegnitz ist dafür ein wichtiger Baustein.

Zentraler Aspekt der ambulanten Altenpflege ist die Unterstützung bei alltäglichen Aktivitäten wie der Körperpflege, der Nahrungsaufnahme, der Medikamenteneinnahme sowie der hauswirtschaftlichen Versorgung. „Wir gehen dabei individuell auf die Bedürfnisse und Wünsche der zu pflegenden Person eingegangen, um eine möglichst hohe Lebensqualität zu gewährleisten“, verspricht Angelika Heringklee, Regionalleiterin der Arche Noris.

Pflege, Betreuung und Beratung

Das Pflegepersonal in der ambulanten Altenpflege besteht aus qualifizierten Fachkräften, die nicht nur für die fachgerechte Durchführung der Pflege und Betreuung verantwortlich sind, sondern auch den Pflegebedürftigen und deren Angehörigen beratend zur Seite stehen.
Ein ganz wichtiger Aspekt ist auch die psychosoziale Betreuung. Das Pflegepersonal hat oft eine enge Beziehung zu den Pflegebedürftigen und fungiert nicht nur als Unterstützung bei körperlichen Bedürfnissen, sondern auch als Ansprechpartner für emotionale Anliegen und Sorgen. Diese ganzheitliche Betreuung trägt maßgeblich zum Wohlbefinden der Pflegebedürftigen bei und ist ein wichtiger Baustein gegen die Einsamkeit im Alter – vor allem dann, wenn die Angehörigen nicht in der Nähe sind oder aus beruflichen Gründen die Pflege nicht übernehmen können.

Das Team der Arche Noris Mobil in Pegnitz kommt zu den Menschen nach Hause und leistet wichtige Unterstützung.
Das Team der Arche Noris Mobil in Pegnitz kommt zu den Menschen nach Hause und leistet wichtige Unterstützung. Foto: Andreas Eckert

„Die ambulante Altenpflege spielt eine entscheidende Rolle in der Versorgung älterer Menschen und ermöglicht es diesen, möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben in ihrer vertrauten Umgebung zu führen“, unterstreicht Angelika Heringklee. Das Team der Arche Noris steht für ein Beratungsgespräch jederzeit gerne zur Verfügung, um über die Möglichkeiten der ambulanten Altenpflege zu informieren.

Arche Noris gGmbH
Milchhofstr. 5
91257 Pegnitz

Telefon: 09241 489840
www.archenoris.de

Das Team der Arche Noris ist zur Pflege älterer Menschen in Pegnitz und Umgebung unterwegs.

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.