Vorteilhaft Leben hilft: Die Partner sind für die Leser da und bringen Waren bis an die Wohnungstür

In ganz Bayern gelten weitreichende Ausgangsbeschränkungen. Zwar sind dringende Erledigungen nach wie vor möglich, doch gerade ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen sollten idealerweise das Haus gar nicht verlassen. Gerade in dieser Situation sorgen die Partner von Vorteilhaft leben für Lösungen.

Lebensmittel, Getränke und Drogerieartikel

Schon seit gut einem Jahr kümmert sich der Lieferservice Behrens um ältere Menschen, die selbst nicht mehr zum Einkaufen gehen können. Die Bestellungen können telefonisch oder über einen Web-Shop im Internet aufgegeben werden. Zum vereinbarten Termin liefert Behrens mit seinem Team die Waren bis in die Wohnung – oder auf Wunsch natürlich auch nur bis zur Wohnungstür.

Komplettes Sortiment

Zum Sortiment gehört alles, was es in einem Supermarkt gibt. Behrens arbeitet hier mit dem Nahkauf in Bayreuth zusammen und liefert dessen komplettes Sortiment – darunter dank des Spezialfahrzeuges auch gefrorene und gekühlte Produkte – aus. Neben Lebensmitteln gibt es zudem Drogerieartikel sowie Getränke. Außerdem im Angebot: Frische Backwaren von der Bäckerei Hulinsky, Fleisch und Wurst von der Metzgerei Rauch. Eine Bezahlung mit der EC-Karte ist möglich, wobei auch eine zusätzliche Bargeldauszahlung von 50 Euro möglich ist, um den Weg zur Bank einzusparen. Briefe und Pakete kann man dem Team ebenfalls mitgeben.

<em>Chante Vaughan und Stephan Behrens kaufen ein und bringen die Waren direkt zu den Kunden nach Hause<em>

Der Lieferservice Behrens bietet alle Waren zum gleichen Preis an wie die Partnerbetriebe. Für jede Bestellung und Lieferung fällt lediglich eine Servicepauschale von acht Euro an.

So kann man bestellen:

Behrens Service
Rosestraße 17
95448 Bayreuth

Internet: www.behrens-bayreuth.de
E-Mail: info@behrens-bayreuth.de

Telefon: 0921 16875131
Fax: 0921 34796134

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.