Vor dem Umzug: Der Fruchtgarten macht ab sofort Räumungsverkauf.

Ende März ist es soweit: Der Fruchtgarten Bayreuth wird seinen bisherigen Standort an der Bindlacher Straße 4 verlassen und in neue, größere Räume umziehen. Jetzt ist der Räumungsverkauf gestartet. Die Leserinnen und Leser von Vorteilhaft leben sind herzlich eingeladen.

„Durch den bevorstehenden Umzug haben wir auf unserem Genussmarktplatz stark reduzierte Preise, weil wir für den Umzug unseren Lagerbestand reduzieren wollen“, sagt Marco Kübler, Inhaber des Fruchtgarten Bayreuth. „Für unsere Stammkunden eine schöne Sache, für Neugierige eine tolle Chance, uns kennenzulernen.“ Gerade Liebhaber der mediterranen und der asiatischen Küche werden im umfangreichen Sortiment des Fruchtgartens, der auch die Gastronomie in der Region beliefert, mit vielen ausgefallenen Produkten fündig.

Trotz der Umzugsvorbereitungen bleibt die Frische in der Obst- und Gemüseabteilung natürlich vollständig erhalten. „Wir werden hier weiterhin täglich frisch beliefert“, verspricht Marco Kübler nicht nur ein umfangreiches Sortiment, sondern auch besondere Frische und Qualität.

Das Team des Fruchtgarten Bayreuth bereitet sich auf den Umzug vor – beim Räumungsverkauf gibt es in den nächsten Tagen besondere Angebote. Foto: Andreas Türk

Ab Ende März ist der Fruchtgarten Bayreuth in der Ritter-von-Eitzenberger-Str. 9 (4 Minuten entfernt) zu finden. „Wir haben dort mehr Platz, noch großzügigere Parkplätze direkt vor der Tür und durch verschiedene Kühlzonen werden wir noch produktfreundlicher, der Markt wird insgesamt deutlich attraktiver“, verspricht der Inhaber. „An unserem hochwertigen und frischen Sortiment wird sich aber nichts ändern.“ Nach dem Räumungsverkauf am alten Standort dürfen sich die Leserinnen und Leser von „Vorteilhaft leben“ jetzt schon auf einige attraktive Eröffnungsangebote freuen. Und vor allem auf einen Laden, in dem das Einkaufen noch viel mehr Spaß macht.

Fruchtgarten Bayreuth
Bindlacher Straße 4
95448 Bayreuth

Telefon: 0921 16333013
www.fruchtgarten-bayreuth.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 6.30 bis 16.00 Uhr
Freitag 6.30 bis 18.00 Uhr
Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.