Im Fruchtgarten Bayreuth bekommt man viele Arten von Obst und Gemüse.

Das Kühlhaus, in dem der Fruchtgarten Bayreuth sein Obst und Gemüse präsentiert, ist groß und übersichtlich. Das ist auch gut so, denn im Sortiment findet man neben den Standardprodukten auch viele ausgefallene Sorten – und das immer in besonderer Qualität und mit großer Frische.

Jetzt ist die Zeit für frisches Gemüse: Zucchiniblüten, Pfifferlinge und anderen Pilze, aber auch Auberginen, Tomaten und knackige Paprika füllen derzeit das Kühlhaus im Fruchtgarten Bayreuth. Da bekommt man schon beim Anblick Lust aufs Kochen und ein leckeres Essen! „Wir beziehen das Obst und Gemüse ohne Zwischenhändler direkt von den Erzeugern“, erläutert Inhaberin Liyana Kübler die hohe Qualität der angebotenen Obst- und Gemüsesorten. Und: Die Produkte liegen dann auch nicht lange im Kühlhaus, denn der Fruchtgarten Bayreuth beliefert auch die Gastronomie in der Region. „Gerade diese Kunden achten auf Qualität und benötigen die eine oder andere ausgefallene Sorte“, so die Inhaberin. Davon profitieren natürlich alle anderen Kunden, die jederzeit im Fruchtgarten Bayreuth einkaufen können. 

Das Team vom Fruchtgarten Bayreuth berät gerne zum frischen Obst und Gemüse. Im Sortiment sind auch viele ausgefallene Sorten. Foto: Andreas Türk

Denn im Fruchtgarten Bayreuth bekommt sie die Produkte mit besonderer Frische und Qualität, aber eben auch Sorten, die es sonst nur selten zu kaufen gibt. Wer sich mit den ausgefallenen Sorten nicht so gut auskennt oder eine Idee braucht, was er daraus machen kann, findet im sympathischen Team des Fruchtgarten Bayreuth immer einen kompetenten Ansprechpartner. „Unser gesamtes Team steht für Fragen immer gerne zur Verfügung und hilft auch beim Einkauf gerne“, betont Liyana Kübler. Weiterer Vorteil des Einkaufs in dem geräumigen Fachmarkt in der Bindlacher Straße 4: Direkt vor der Eingangstür sind großzügige Parkplätze, im Markt selbst ist ausreichend Platz für alle Kundinnen und Kunden. Liyana Kübler: „Bei uns kann man einfach und unkompliziert in die vielfältige Welt von Obst und Gemüse eintauchen.“

Eine vitaminreiche Überraschung als Geschenk? Der Fruchtgarten Bayreuth stellt aus der reichhaltigen Auswahl individuelle Frucht- und Gemüsekörbe als Geschenk zusammen und verpackt diese liebevoll, gerne auch mit Feinkost Produkten – und das schon ab 25 Euro.

Kleines Tier mit großer Wirkung: Ein Zeckenbiss kann gefährlich werden. Foto: Marlon Bönisch – stock.adobe.com

Expertenkontakt

Fruchtgarten Bayreuth
Bindlacher Straße 4
95448 Bayreuth
Telefon: 0921 16333013

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 6.30 bis 16.00 Uhr
Freitag 6.30 bis 18.00 Uhr
Samstag 8 bis 13.00 Uhr
www.fruchtgarten-bayreuth.de

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.