Der mobile Zuhause-Service von HÖRGERÄTE MÖCKEL.

Manchmal ist es für Sie oder Ihre Angehörigen vielleicht nicht möglich, eine Hörakustik-Filiale zu einer Beratung, einem Hörtest oder einem Service-Termin aufzusuchen. Dank HÖRGERÄTE MÖCKEL ist dies aber kein Problem mehr. „Eine Vielzahl unserer Leistungen bieten wir auch im mobilen Service an“, sagt Sabrina Schippel, Hörakustikerin im mobilen ServiceTeam von Möckel. Sie arbeitet als Hörakustikerin bei HÖRGERÄTE MÖCKEL und kümmert sich mobil um ihre Kunden in der Region.

Sabrina Schipel von HÖRGERÄTE MÖCKEL im Außendienst-Einsatz. Foto: Möckel

Gemeinsam mit weiteren Kolleginnen und Kollegen ist Sie in Süd-, West-, Ostthüringen und Oberfranken unterwegs. Auch Pflegeeinrichtungen können den mobilen Service von Möckel nutzen. „Für unser mobiles Team spielt es keine Rolle, ob der Service bei Ihnen zu Hause, im Krankenhaus oder auch im Pflegeheim genutzt werden möchte“, erklärt Sabrina Schipel. Für kleine Service- und Reparaturarbeiten wird eine geringfügige Anfahrtspauschale erhoben, die sich innerorts und außerorts unterscheidet. „Für eine optimale Wartung und Pflege der Hörsysteme vereinbaren wir beispielsweise mit der Heimleitung gerne regelmäßige Servicetermine. Auch Schulungen des Pflegepersonals, Informationsveranstaltungen, Vorträge und regelmäßige Kontrolltermine durch persönliche Ansprechpartner gehören zu unserem Serviceangebot“, sagt die Hörakustikerin. Der mobile Service ist für Neu- und Nachversorgungen kostenfrei. Für kleine Service- und Reparaturarbeiten wird eine geringfügige Anfahrtspauschale erhoben, die sich innerorts und außerorts unterscheidet.

Mobile Service-Leistungen von HÖRGERÄTE MÖCKEL

Zu den mobilen Leistungen zählen u.a.:

  • Kostenloser Hörtest mit Sofort-Ergebnis
  • Herstellerneutrale Beratung zu Hörgeräten
  • Hörgeräte unverbindlich Zuhause Probetragen
  • Professionelle Reinigung & Wartung der Hörsysteme
  • Anfertigung neuer Maßohrstücke (Otoplastiken)
  • Abrechnung mit allen Krankenkassen
  • Beratung zum Zubehör (z. B. Hörqualität beim Fernsehen)

Sie können den Service bis zu 50 km Umkreis
von den unten aufgeführten  Standorten buchen:

Spezielle Ausstattung

Für die Messung des Gehörs sowie die Anpassung und den Service halten die Hörakustiker eine spezielle Ausstattung bereit, mit der sie den hohen Serviceanspruch von HÖRGERÄTE MÖCKEL auch von Unterwegs aus gewährleisten können.

Der mobile Service ist für Neu- und Nachversorgungen kostenfrei. Für kleine Service- und Reparaturarbeiten wird eine geringfügige Anfahrtspauschale erhoben, die sich innerorts und außerorts unterscheidet.

Jetzt Termin in Ihrer Nähe vereinbaren

HÖRGERÄTE MÖCKEL
in Ihrer Nähe –
www.hoergeraete-moeckel.de

Hausbesuch / Mobiler Service
Telefon: 0157 / 77 444 537
hausbesuch@hoergeraete-moeckel.de

Bad Salzungen
Michaelisstraße 5a
Telefon: 03695 / 605040

Dermbach
An der Zehnt 3
Telefon: 036964 / 868937

Hildburghausen
Untere Marktstraße 15
Telefon: 03685 / 7819966

Zella-Mehlis
Ernst-Haeckel-Str. 1
Telefon: 03682/8590040

Meiningen
Georgstraße 17 &
Wettiner Straße 3
Telefon: 03693 / 8867536 od. 03693 / 882424

Neuhaus
Sonneberger Straße 150
Telefon: 03679 / 723266

Schleusingen
Kirchstraße 16b
Telefon: 036841 / 43827

Schmalkalden
Stumpfelsgasse 10
Telefon: 03683 / 600199

Sonneberg
Bahnhofstraße 51
Telefon: 03675 / 8184990

Suhl
Rimbachstraße 6 &
Steinweg 14
Telefon: 03681 / 728182
Telefon: 03681 / 8041580

Vacha
Heyligenstaedtstraße 18
36404 Vacha
Telefon: 0 36 962 / 53 99 11

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.