Internet-Banking boomt auch bei Seniorinnen und Senioren.

In vielen Bereichen hat die Corona-Pandemie Entwicklungen beschleunigt – so auch beim Online-Banking. Dabei ist gerade der Anteil der über 65-jährigen überdurchschnittlich stark gestiegen, wie die Sparkasse Bayreuth, Partner von „Vorteilhaft leben“, berichtet.

Zahl der Onlinebankerinnen und -banker fast verdoppelt

Schon 39 Prozent der Seniorinnen und Senioren erledigen heute ihre Bankgeschäfte vom Computer, Tablet oder Smartphone aus. Dies hat eine Studie des Digitalverbandes Bitkom ergeben. Im Vorjahr lag diese Quote erst bei 22 Prozent. Damit liegt die Generation „65+“ zwar noch weit entfernt von den insgesamt 80 Prozent der Bankkunden, die über das Internet auf ihr Konto zugreifen – eine Entwicklung, die aber bei digitalen Lösungen ganz normal ist.

Immer mehr Seniorinnen und Senioren erledigen ihre Bankgeschäfte vom Computer aus. Die Sparkasse Bayreuth unterstützt ihre Kundinnen und Kunden dabei. Foto: AdobeStock

Einstieg ist einfach und bringt Vorteile

„Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden ein umfassendes Online-Angebot für die bequeme Erledigung von Bankgeschäften von zu Hause oder unterwegs“, sagt Thomas Häfner vom medialen Vertrieb der Sparkasse Bayreuth und ergänzt: „Der Vorteil ist, dass sich fast alle Bankgeschäfte rund um die Uhr und unabhängig von Öffnungszeiten tätigen lassen – das erspart Wege und Zeit.“

Vor allzu großen Hürden muss beim digitalen Banking der Sparkasse Bayreuth keiner Angst haben. Die Angebote sind komfortabel, sicher und übersichtlich – von der Einrichtung bis zur Nutzung. Thomas Häfner: „Wir legen großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit. Für den Einstieg ins Online-Banking bieten wir darüber hinaus umfangreiche Unterstützung: Es gibt auf der Internetseite z. B. Erklärvideos und einen Check für die Sicherheit des eigenen Computers.“

Weiterhin vor Ort

Ein weiterer Vorteil der Sparkasse Bayreuth gegenüber den Mitbewerbern ist die starke Präsenz vor Ort. Natürlich ist die Bank wie gewohnt telefonisch und persönlich erreichbar – besonders wichtig dann, wenn es Fragen oder Probleme gibt. Selbstverständlich steht auch für die Online-Kundinnen und -Kunden das gesamte Team der Sparkasse Bayreuth weiterhin mit allen Bankleistungen zur Verfügung: persönlicher Service und persönliche Beratung in der Nähe, flächendeckendes Automatennetz, Mobile Payment und vieles mehr.

Die Beraterinnen und Berater beantworten gerne alle Fragen rund um Internet-Banking und mobile Lösungen wie Mobile Banking mit den mehrfach ausgezeichneten Sparkassen-Apps.

Sparkasse Bayreuth
Luitpoldplatz 11
95444 Bayreuth
Tel.: 0921 284-0
www.sparkasse-bayreuth.de

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.