Heserbus fährt zu den Südtiroler Weihnachtsmärkten.

In Südtirol soll es die schönsten Weihnachtsmärkte geben. Deshalb fährt heserbus für die Leserinnen und Leser von Vorteilhaft leben vom 26. bis 28. November in die Region südlich des Brenners.

Die Christkindlmärkte verwandeln die Orte und Städte Südtirols in der Vorweihnachtszeit zu märchenhaften Plätzen: Der Duft von frisch­gebackenen Zelten und Apfelstrudel liegt in der Luft, Marktstände mit traditionellen Südtiroler Handwerksprodukten und handgemachtem Christbaumschmuck laden zum Bummeln ein. Zum Aufwärmen schmeckt ein leckerer Glühwein oder fruchtiger Punsch. Da kommt so richtig vorweihnachtliche Stimmung auf.

Die Fahrt von heserbus geht im modernen, den Corona-Anforderungen angepassten Reisebus von Bayreuth zunächst nach Brixen. Hier besteht die Möglichkeit zum Besuch des Weihnachtsmarktes am Domplatz und dem Bestaunen der weihnachtlich geschmückten Fassaden. Am Abend fährt der Bus ins Hotel in Leifers.

Entlang der Etsch geht die Fahrt am nächsten Tag nach Meran, wo der größte Christkindlmarkt im Meraner Land mit über 80 Ständen wartet.

Der Christkindlmarkt in Brixen gehört zu den schönsten in ganz Südtirol. Foto: stock.adobe.com

Das Rauschen der Passer begleitet die Besucher entlang der Kurpromenade. Am Nachmittag steht dann noch der Christkindlmarkt in Bozen auf dem Programm, bevor am Abend ein gemeinsames Abendessen mit 5-Gang-Festmenü bei Kerzenlicht im Hotel geplant ist. Auf der Rückfahrt ist noch ein Stop in der Fuggerstadt Sterzing. Der 950 Meter hoch gelegene Ort verwandelt sich zu dieser Zeit bereits in ein echtes Wintermärchen. Über den Brenner geht es dann wieder zurück nach Bayreuth.

LEISTUNGEN:

Fahrt mit modernem Reisebus einschließlich:

  • 2 Übernachtungen im ***s Hotel Ideal Park in Leifers bei Bozen, neu renovierte Standardzimmer Depandance, mit DU/WC, Flachbild-TV und teilweise Balkon
  • Benutzung des Wellnessbereich mit Erlebnishallenbad, Whirlpool und Sauna
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 4-Gang-Tirolermenü am Freitagabend
  • 5-Gang-Festmenü bei Kerzenlicht am Samstagabend
  • Rundfahrten laut Programm


im Doppelzimmer pro  Person:     318 Euro
im Einzelzimmer:                              354 Euro
Änderungen vorbehalten!

Die Leserinnen und Leser von Vorteilhaft leben erhalten einen Rabatt von 5 Prozent

ANMELDUNG:
heserbus GmbH
Löchleinstalstr. 174
95485 Warmensteinach
Tel.: 09277-315
www.heserbus.de

Copyright – Verlagsgruppe HCSB

Nach oben scrollen
2021_Logo_Schrift_Vorteilhaft-leben_Initiative_blanko

Tipp des Monats

Osteoporose vorbeugen: Bewegung macht die Knochen stabiler

Damit die Knochen stark bleiben, braucht es nicht nur eine Ernährung, in der ordentlich Calcium steckt. Warum auch Bewegung so wichtig ist.

Knochen müssen regelmäßig belastet werden, um stabil zu bleiben und weniger schnell zu brechen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Belastung für die Knochen heißt: Bewegung.

Ob Fußballtraining, Joggen, Pilates oder Radfahren: Vor allem dann, wenn es sportlich wird, regt Bewegung den Knochenstoffwechsel an.

„Dies geschieht durch die Muskeln, die am Knochen ziehen. Sie geben das Signal, mehr Calcium in das Skelettsystem zu transportieren und einzulagern“, so Prof. Uwe Maus von der DGOU. Dadurch gewinnen die Knochen an Stabilität – und auch Osteoporose wird vorgebeugt.

Auch die Ernährung zahlt auf die Knochenstärke ein

Besonders wichtig ist Sport übrigens für Kinder und Jugendliche. Denn bei ihnen baut sich die Knochenmasse noch auf.

Ganz ohne die Ernährung geht es aber nicht. Wichtig ist daher, reichlich Calcium zu sich zu nehmen – etwa durch Lebensmittel wie Milch, Hartkäse, Mineralwasser oder Spinat. Damit der Körper das gut verwerten kann, braucht es Vitamin D. Das bildet der Körper mithilfe von Sonnenlicht, es steckt aber auch in fettem Seefisch wie Hering oder Lachs.